Baugitter

6 Monate Offenbach

24.7.2015 – in kleines Jubiläum.

Genau heute vor 6 Monaten sind wir in unsere Wohnung in Offenbach eingezogen – nach Verzögerungen, Umwegen und viele Problemen. Zwischen dem Auszug aus unserer alten Sachsenhäuser Wohnung und dem Einzug in Offenbach wohnten wir sogar 2 Wochen bei meinen Eltern, da die neue Wohnung wegen des Schimmels nicht fristgerecht fertiggestellt wurde.

In der Retrospektive erscheint das alles schon sehr fern – und doch auch so nah, da wir weiterhin viele Probleme haben. Aber erst mal das Positive:

  • Wir fühlen uns superwohl in Offenbach, hier ist es einfach ganz wunderbar! Tolle Locations, leckeres Essen aus der ganzen Welt, freundliche und hilfsbereite Menschen … Offenbach überrascht und immer wieder. Und zwar fast ausschließlich positiv.
  • Der Wochenmarkt, der Wochenmarkt, der Wochenmarkt! Wir wissen nun endlich wieder, wie Tomaten und Nektarinen wirklich schmecken, bekommen Fleisch direkt vom Erzeuger und genießen einfach die umtriebige Atmosphäre auf dem schönen Wilhelmsplatz. Supermarkt, ade.
  • Wir haben tolle Nachbarn! Unsere Hausgemeinschaft ist super, wir verstehen uns mit vielen Leuten sehr gut, sitzen ab und zu mal zusammen im Hof oder auf Zweitbalkonien und babbeln die halbe Nacht durch … und Anfang August machen wir nun sogar unser erstes Hoffest.
  • Offenbach sponsort mich als Kreative! Es gibt hier ein spezielles Förderprogramm für kreative Unternehmen, von dem ich auch profitiere: 50% Zuschuss für meine Teilnahme an der Meisterklasse der Texterschmiede in Hamburg im Oktober und 30% Zuschuss für meinen neuen Laptop.

Continue reading

Schöne Landschaft in Offenbach

Wir machen Hausmusik!

Yeah, das Irrenhaus ist musikalisch!

Der Gleichgewichts-Pacour, der sich “Laubengang” nennt, ist nicht nur gut für die Koordination, nein – man kann auch Musik damit machen ;o))

Übrigens: Der Zustand dieser Platten entspricht etwa dem Zustand meiner Seele – verschoben, auf Reparatur wartend, aber irgendwie quietschlebendig.

Küsschen,
Christa

Die Fritzbox
Baustellenlampe

Geduld …

… ist nicht meine Kernkompetenz.

Nein, wirklich nicht. Und deswegen geht mir das Leben auf der Baustelle immer mehr auf den Keks. Denn es läuft alles schief:

  • Die Telekom kam nicht am 24.3., der Techniker ist zur falschen Adresse gefahren. Nun macht er heute einen zweiten Versuch. Nun ja. Spannend ist auch, dass wir uns wegen eines Fehlers des Technikers wieder ganz hinten in die Terminschlange angestellt haben ….
  • Die Bank, die wir vor fast 5 Monaten bestellt haben, ist nicht mehr lieferbar – und zwar seit zwei Monaten. Man hat vergessen, uns das mitzuteilen. Und nun vergisst das Möbelhaus seit 10 Tagen, uns das Geld zurückzuerstatten …
  • Die Holzfliesen für den Balkon wurden letzten Montag geliefert. Der Fahrer platzierte einen riesigen Karton DIREKT vor unserer Wohnungstür und verschwand. Immerhin erstattet mir Obi die Gebühr für die Lieferung zurück …
  • Die Wackelfliesen in den Laubenhängen werden immer wackeliger. Vorletztes Wochenende haben echte Bauexperten versucht, die Fliesen mit Bauschaum festzukleben …
  • Und dann dieser Dreck! Ich bin ja eigentlich recht schmutztolerant, aber dieser Baustaub ist echt abscheulich. Selbst unser Auto sieht mittlerweile aus wie ein paniertes Schnitzel …
  • Beim Sturm die letzten Tage hat die Lüftung im großen Bad bis zu 20 Mal pro Minute geknackt. Laut geknackt. Meine Arbeitssituation hat das nicht wirklich verbessert …
  • Die Rollgeräusche aus dem Supermarkt sind auch unverändert – zwischen 6 Uhr und 22,15 begleiten uns Hubwagen-Rollgeräusche, knallende Türen und Putzwagenbrummen …
  • Die Klimaanlage des Supermarkts brummt uns anschließend in den Schlaf und bleibt die ganze Nacht bei uns …

Continue reading

Der Brief der Telekom

Ein Wunder!

Neuland – wir kommen!

Ihr werdet es kaum glauben, aber es ist echt wahr: Exakt zwei Monate nach unserem Einzug sollen wir nächste Woche Dienstag, am 24.3.2015, einen Zugang zum Neuland bekommen – und sogar einen eigenen Telefonanschluss. YEAH ;o) Die gute alte Tante Telekom erbarmt sich nämlich nun und lässt uns in ihr Netz. Und das, obwohl Unitymedia uns noch bis zum 30.4. blockiert. Aber der Reihe nach:

Dirk und ich waren seit vielen Jahren glückliche und zufriedene Kunden bei Unitymedia. Kaum Störungen, guter Support, alles wunderbar in Neuland. Doch dann begingen wir den Fehler, umziehen zu wollen! Ein Blick ins Portal von UM zeigte, dass vor Ort in Offenbach kein Anschluss von UM Continue reading

Irrenhaus

Irrenhaus?

Und wir mittendrin …

Mehr als ein Monat ist seit dem letzten Posting vergangen – wow! In dieser Zeit haben wir Möbel gerückt, Löcher gebohrt, rum-, auf- und weggeräumt, mit Freunden und Nachbarn gefeiert, uns über den Bauträger gewundert und geärgert, die Sonne auf dem Balkon genossen, den Regen auf dem Balkon bestaunt …. kurz: Wir haben uns eingelebt und fühlen uns sehr wohl ;o))

In Sachen Baustelle sind wir mittlerweile ergeben in unser Schicksal. An vielen Punkten, an denen bei “Baufrischlingen” noch die blanke Panik ausbrechen würde, zucken wir nur noch mit den Achseln oder fangen an zu lachen. Denn eigentlich sind die ganzen Mängel ja Features! Ein paar Beispiele Continue reading

Balkonien im Winter

Wir sind drin!

Und der Wahnsinn geht weiter ;o)

Ja, ihr habt richtig gelesen – wir sind tatsächlich einzogen! Der Umzug hat sogar ziemlich gut funktioniert, es gab nur etwas Bruch in Form von Möbeln, die das Klebeband nicht vertragen haben. Das Gefühl, endlich wieder auf dem eigenen Sofa zu sitzen …. ganz großartig! Im eigenen Bett zu schlafen … toll! Niegelnagelneue Bäder einzuduschen … wunderbar! In der Wintersonne auf dem Balkon zu sitzen …. herrlich! Mit den neuen Nachbarn Sekt trinkt … spaßig! Bis zum Supermarkt Aufzug und Rolltreppe fahren … dekadent!

Ja, die Wohnung ist toll, wir fühlen uns schon jetzt ziemlich wohl. Wir sitzen zwar noch teilweise im Chaos aus Continue reading

Warnschild
küche

Abnahme erfolgreich ;o))

Mit riesigen Schritten …

… geht es voran. Gestern hatten wir Abnahme: Mit einem großen Tross sind wir von Zimmer zu Zimmer gelaufen und haben Decken, Wände, Fenster und Türen seziert. Ein paar kleine Sachen haben wir noch gefunden, aber im Großen und Ganzen sieht alles sehr gut aus! Mittlerweile haben wir sogar Duschstangen und Brausen und das Wasser läuft auch ;o))

Und das Parkett, HACH (hier stelle sich die Leserin/der Leser bitte Unmengen von Herzchen vor <3). Schön dunkel – aber nicht zu dunkel, wild gemustert  – aber nicht zu wild, geölt – genau so wollten Dirk und ich es haben. Das monatelange Gezacker um die Kosten hat sich also gelohnt. Jetzt wohnen wir noch bis Samstag in der Eltern-WG und dann kommt der Container mit unseren Möbeln. Am Sonntag wollen wir dann mit unserem Resthausstand Continue reading

Schlüssel

Wir sind raus!

Etappe 1 des Umzugs ist erledigt.

Am letzten Wochenende sind wir aus unserer alten Mietwohnung ausgezogen: Am Samstag haben wir den größten Teil unserer Besitztümer professionell eingelagert, und am Sonntag sind wir dann mit der tatkräftigen Unterstützung einiger lieber Freunde (Küsschen, ihr Tollen ;o)) zu meinen Eltern umgesiedelt. Wir haben dort zwei Zimmer: eins für mich zum Arbeiten und eins für uns zum Schlafen. Was ein Glück haben meine Eltern so ein großes Haus , denn es ist schon toll, dass wir nicht in Hotel müssen! Und Mamas Küche ist ja bekanntlich sowieso die allerbeste ;o))

Wunderbarerweise gibt es auch noch ganz viele weitere tolle Neuigkeiten: Am letzten Montag hatten wir die “Vorabnahme”. Wir sind also zwei Stunden mit einem externen Gutachter und dem Bauträger in der Wohnung gewesen und haben Mängel gesammelt – es waren aber Continue reading

Kartonstapel

Eben noch eine gemütliche Wohnung …

… jetzt ein schmuddeliges Kartonlager.

Diese Stellfläche für vollgepackte Kartons war bis vor 3 Wochen noch unser gemütliches Wohnzimmer – den traurigen Anblick der restlichen Wohnung erspare ich euch lieber ;o)) Denn wir leben zwischen Kartons, ohne Bilder, teilweise haben wir sogar schon Baustellenbirnen an der Decke statt unserer schönen Lampen. Und das Bad ist auch schon leergeräumt, schöner Duschen geht nun anders. Und dann dieser ganze Orgakram: Wer hat wann Zeit, um zu helfen? Wann kommt das Umzugsunternehmen genau? Welche Kisten werden eingelagert und welche nehmen wir mit zu meinen Eltern? Haben wir auch nichts vergessen? (Doch, bestimmt, aber Continue reading

Kartons

Kartons. Überall Kartons.

Scharf nachdenken. Dann einpacken.

Jetzt wird es ernst: Am Samstag sind unsere Umzugskartons geliefert worden. Dort, wo vor ein paar Tagen noch unser Esstisch stand, stapeln sich nun Karton. Ab jetzt heißt es scharf nachdenken, was eingelagert werden soll und was wir bei meinen Eltern brauchen – denn in deren Haus werden wir ab 10.1.2015 (mit-)wohnen. Wir haben uns ein Farbkonzept überlegt, bei dem die verschiedenen Kartons mit farbigen Klebepunkten markiert werden. Das soll das Ausladen und Ausräumen erleichtern. Mal sehen ob wir das wirklich durchhalten ;o)

Das Gefühl ist ein eigenartiges, denn wir haben ja sehrsehrsehr gerne in dieser Continue reading

Grünes Dingsbums

Alles wird gut!

Warten, bangen, hoffen.

Am Freitag haben wir uns mit einigen anderen Bewohnern des Hauses zum Glühweintrinken im Innenhof getroffen – der Bauträger hatte zum Umtrunk eingeladen. Es gab Kuchen, Schokolade, Glühwein mit und ohne, einen Heizpilz und eine Menge Regen von oben. Und Wind von der Seite. Trotzdem hatten wir ziemlich viel Spaß mit den neuen Nachbarn ;o))

Es sind schon ein paar Leute einzogen in unseren Block: So sieht man bereits einen wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum aus einem Wohnzimmerfenster Continue reading

Termine

Die Abnahme – vielleicht bald?

Termine, Termine, Termine!

Diese Woche hatten wir an 4 Tagen Termine auf der Baustelle, morgen ist der letzte Termin. Es wurden einige Arbeiten erledigt: Estrich raus, Estrich rein, Gutachter guckt drüber, Wände teilweise raus, Desinfektion, Feinreinigung, Tapeten teilweise runter – dieses Mal läuft sogar ein Bautrockner in der Wohnung 😉

Zwischendrin passieren Dinge, die uns laut lachen lassen, obwohl sie eigentlich vollkommen daneben sind. Ein Beispiel: In unserer Wohnung wurde großflächig Wasserstoffperoxid versprüht, um eventuell noch Schimmelsporen Continue reading

Fußbodenheizung

Darf ich vorstellen ….

…. das ist die Fußbodenheizung aus Kinderzimmer 2!

Nun wurde der Estrich entfernt im Kinderzimmer 2. Und zwar komplett – inklusive Trittschalldämmung. Die Heizungsschläuche wurden attraktiv im Wohnzimmer um zwei Stühle gewickelt. Die Schläuche sind noch mit Wasser gefühlt und es wird versucht, diese ohne Beschädigung wieder einzubauen. Nervenkitzel inbegriffen … Dass im kleinen Bad immer noch eine Reihe Fliesen fehlt, ist irgendwie schon fast Continue reading

Klingelschild

Klingel und Schimmel

Raus, säubern, messen – es geht dem Schimmel an den Kragen.

Heute hatten wir einen neuen Termin auf der Baustelle: dieses mal mit Bauträger und Gutachter. Nach 3 schlaflosen Nächten, vielen üblen Gedanken und ner Menge Angst war der heutige Tag nicht wirklich ein Zuckerschlecken. Gut vorbereitet gingen Dirk und ich mit einer riesigen Fragenliste in den Termin – inklusive Rollenverteilung in Good- und Bad-Cop. (wer uns beide kennt, weiß sofort, wie die Rollen verteilt waren ;o)) Doch es kam alles ganz anders: Der sympathische Gutachter hat genau aufgelistet, was an der Wohnung saniert werden muss, um sie in einen Zustand zu versetzen, der einer Continue reading

Wohnzimmertisch
Arbeitszimmerfenster

Aller doofen Dinge sind drei ….

Parkett, Feuertreppe, Schimmel – die drei Geißeln unserer Wohnung.

Keine wirklich schöne Zeit gerade: Ich fühle mich maximal belastet und gestresst. Manchmal stehe ich wie neben mir und betrachte von außen, was da gerade so vor sich geht. Zwischendrin lachen Dirk und ich uns aber auch schief – wie kann man nur so viel Pech haben? Das ist schon ziemlich komisch *ggg* Und wir sind mittlerweile der Meinung, dass wir noch echtes Glück im Unglück hatten: Stellt euch nur mal vor, wir hätten das alles erst bemerkt, während wir schon in der Wohnung leben ….

Doch die Ungewissheit Continue reading

Schimmelbefall

Schimmel!

Wir sind geschockt.

Am Wochenende haben wir unsere Wohnung besichtigt – und in mehreren Räumen im Fußleistenbereich Schimmel entdeckt. Befallen sind vor allem die Trockenbauwände. Dort finden die Sporen genügend organisches Material und sie können sich auch sehr gut verteilen. Nun werden wir auch noch einen Sachverständigen für Schimmelpilze hinzuziehen müssen … denn in diese Wohnung werden wir im jetzigen Zustand selbstverständlich nicht einziehen.

Schimmelbefall

Wir planen nun bereits die Einlagerung unserer Möbel, denn wir müssen am 14.1. unsere Mietwohnung übergeben. Es sah alles so gut aus am Anfang. Und nun kommt es immer ärger.

Sprachlos & irgendwie auch hilflos,
Christa

Plan der Wohnung
IMAG1242

Feuertreppe, die zweite

Es kommt ein Kran …

Nach einigen schlaflosen Nächten, diversen Telefonaten mit einem Architekten, einem Brandschutzspezialisten und dem Offenbacher Bauaufsichtsamt sowie einigen bösen Mails an unseren Bauträger wissen wir nun: Das Feuertreppenmonster wird versetzt. Laut Bauträger kommt am kommenden Dienstag ein Kran und transportiert die Treppe an die richtige Stelle. Welche Stelle die richtige Stelle ist wissen wir aber leider nicht. Es bleibt also spannend …

Unsere Stimmung bewegt sich irgendwo zwischen Verzweiflung, Hysterie und dem 1000 mal ganz schnell vor Continue reading

Die Feuertreppe

Die Feuertreppe

Das Fenster, die Aussicht und die Feuertreppe.

Eine Feuertreppe ist wichtig und sinnvoll – und im Fall der Fälle sind wir sehr dankbar dafür, dass sich der Zugang zur Feuertreppe direkt vor unserer Wohnung befindet. Nicht glücklich sind wir aber über die Platzierung dieser Feuertreppe: Sie rutschte in der Planungsphase scheinbar ein ganzes Stück nach links – und wir wussten bis zum Wochenende nichts von dieser Planänderung. Nun haben wir die monströse Feuertreppe direkt vor dem Fenster meines Arbeitszimmers … ne, das kann nicht sein, oder? Continue reading

Die Türen
Bautrockner

Raus mit dir!

Feuchtigkeit ade.

Noch 19 Tage bis zur Abnahme – und in unserer Wohnung sieht es so aus 😉 Die Fliesen liegen weiterhin attraktiv verpackt auf dem Boden herum. Was vermutlich daran liegt, dass wir noch viel zu viel Baufeuchte in den Räumen haben, die nun mit Entfeuchtern vertrieben wird. Aber heute bin ich total ruhig und gelassen und entspannt. Denn immerhin hat sich gestern – Sonntag – unser Parkettproblem gelöst! Wir bekommen nun unser Continue reading

Webmontag Offenbach
Parkettauswahl

Die Sache mit dem Parkett

Irgendwas ist ja immer.

Im Vorfeld zu unserem Bauprojekt kamen mir all die Gruselgeschichten wieder in den Sinn, die andere Wagemutige erlebt haben: Bauträger, die pleite gehen. Waschbecken ohne Ablauf. Falsche Tapeten, falscher Teppich. Lieferfristen um Monate überschritten … und, und, und.

Bei uns läuft bisher alles gut – bis auf die Sache mit dem Parkett. Ich erzähle es mal die Reihe nach:

Am 28. Juni hatten Dirk und ich die erste Bemusterung. Die beiden dort angebotenen Parkettsorten Buche und Continue reading

Die Fliesen sind da!
zwei Ziegen

Es ist kompliziert.

Liebes Offenbach,

ich bin ein echtes Frankfurter Mädsche. Ich gehöre zu der seltenen Spezies von Einwohnern, die tatsächlich in dieser Stadt geboren sind. In Frankfurt bin ich zur Schule gegangen – immerhin bis zur 9. Klasse, 1. Halbjahr, dann wollte man mich nicht mehr. Aber das ist eine andere Geschichte ;o))

Nach vielen Jahren im Frankfurter Umland leben Dirk und ich nun seit mehr als 8 Jahren in Sachsenhausen. Und zwar in der Nähe der Hasenpfade. Die Straßen, die irgendwie Continue reading

IMAG0781

Sie kommen!

Von Frankfurt nach Offenbach.

Es ist so weit! Wir, die beiden Gern-Frankfurter Christa und Dirk, brechen auf in Richtung Offenbach. Anfang Dezember ist es so weit – wir ziehen um. Ernsthaft. Warum wir “ernsthaft” schreiben? Weil Frankfurter doch nicht freiwillig nach Offenbach ziehen – in dieses arme Anhängsel der großen schillernden Stadt. Ts.

Wie es dazu kam? Wir wollen umziehen – unsere jetzige Wohnung ist schön und hell. Und wir haben sehr nette Continue reading

Schultheisweiher