Biergärten!

Sommer, Sonne, draußen sein.

Dirk und ich sind ja immer noch in der Phase, in der wir Offenbach entdecken – und Biergärten gehören natürlich dazu ;o)) Und auf die stürzen wir uns gerade, denn in OF gibt es nicht so viele Apfelweinwirtschaften wie in Sachsenhausen, wo wir bis Anfang des Jahres wohnten.

In diese Woche haben wir gleich zwei ausprobiert:

Zur Käsmühle

Biergarten KäsmühleZur Käsmühle radelt man am besten am Stadion vorbei aufs freie Feld hinter Bieber – oder über das Neubaugebiet An den Eichen und dann ein kurzes Stück durch den Wald. Der Weg alleine ist schon ein Vergnügen: Das Titelbild dieses Beitrags stammt aus dieser Gegend. Unser Eindruck: Kurz radeln und schon ist man mitten auf dem Land ;o))

Die Käsmühle hat einen riesigen Biergarten mit Selbstbedienung, einen kleineren Bedienbereich im Zelt und mehrere Räume, die man auch für Veranstaltungen mieten kann. Außerdem gibt’s einen Kinderspielplatz direkt nebendran – sehr praktisch für Eltern! Das Essen ist lecker (Salat mit Pfifferlingen und Champion-Schnitzel gab’s bei uns ;o)), die Portionen sind ziemlich groß und das Bier/Radler schmeckt gut! Eigentlich gab es nur zwei Mankos: Dort wird leider nur Industrie-Apfelwein ausgeschenkt und die Bierbänke haben keine Lehnen. Rückenkranke sind mit dem Bedienbereich bestimmt besser beraten.

Gasthaus Obermühle

Biergarten ObermühleAuch das Gasthaus Obermühle ist in Bieber, praktisch genau auf der gegenüberliegenden Seite. Man radelt am besten links vom Wald neben dem Stadion vorbei und dann noch ein kleines Stückchen übers Feld. Dieser Biergarten ist ein ganzes Stück kleiner, sehr gemütlich und hat einen Bedienservice. Es gibt hessische Küche und leckere Kleinigkeiten wie gebackenen Camembert oder Schneegestöber. Und dort gibt es auch angeblich das „scherfste Schnitzel in Biewer“ – wir haben uns nicht dran getraut ;o)) Megapluspunkt: Es gibt regionalen Apfelwein von der Kelterei Zilch direkt in Bieber. Das gefällt uns Apfelweinfreunden natürlich sehr! Auch gut: Es gibt Stühle mit Lehnen – da sitzt man ja schon besser als auf Bierbänken.

Unser Fazit: Für beide Biergärten gibt’s Daumen hoch- wir kommen wieder!

Bei 36 Grad schwitzend auf Balkonien,

Christa

PS: Wer sich nun fragt was mit den diversen Dramen um unsere Wohnung ist … es gibt nichts neues. Die Mängel in unserer Wohnung sind nach wie vor da, der Bauträger kommuniziert nicht mehr mit uns, sondern schmollt. Naja,  macht nix, nun übernimmt ein Anwalt die Ansprache. Und wir versuchen, uns nicht mehr so zu stressen. Denn vermutlich wird sich das hier alles noch Monate oder vielleicht auch noch Jahre hinziehen … *seufz*. Außerdem gibt es nun ein Gutachten zum Gemeinschaftseigentum: Auch hier gibt’s ne Menge Mängel wie Undichtigkeiten im gesamten Gebäude. Es bleibt also spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.