Geduld …

… ist nicht meine Kernkompetenz.

Nein, wirklich nicht. Und deswegen geht mir das Leben auf der Baustelle immer mehr auf den Keks. Denn es läuft alles schief:

  • Die Telekom kam nicht am 24.3., der Techniker ist zur falschen Adresse gefahren. Nun macht er heute einen zweiten Versuch. Nun ja. Spannend ist auch, dass wir uns wegen eines Fehlers des Technikers wieder ganz hinten in die Terminschlange angestellt haben ….
  • Die Bank, die wir vor fast 5 Monaten bestellt haben, ist nicht mehr lieferbar – und zwar seit zwei Monaten. Man hat vergessen, uns das mitzuteilen. Und nun vergisst das Möbelhaus seit 10 Tagen, uns das Geld zurückzuerstatten …
  • Die Holzfliesen für den Balkon wurden letzten Montag geliefert. Der Fahrer platzierte einen riesigen Karton DIREKT vor unserer Wohnungstür und verschwand. Immerhin erstattet mir Obi die Gebühr für die Lieferung zurück …
  • Die Wackelfliesen in den Laubenhängen werden immer wackeliger. Vorletztes Wochenende haben echte Bauexperten versucht, die Fliesen mit Bauschaum festzukleben …
  • Und dann dieser Dreck! Ich bin ja eigentlich recht schmutztolerant, aber dieser Baustaub ist echt abscheulich. Selbst unser Auto sieht mittlerweile aus wie ein paniertes Schnitzel …
  • Beim Sturm die letzten Tage hat die Lüftung im großen Bad bis zu 20 Mal pro Minute geknackt. Laut geknackt. Meine Arbeitssituation hat das nicht wirklich verbessert …
  • Die Rollgeräusche aus dem Supermarkt sind auch unverändert – zwischen 6 Uhr und 22,15 begleiten uns Hubwagen-Rollgeräusche, knallende Türen und Putzwagenbrummen …
  • Die Klimaanlage des Supermarkts brummt uns anschließend in den Schlaf und bleibt die ganze Nacht bei uns …

Ehrlich gesagt fragen wir uns mittlerweile, ob diese Baustelle jemals ein (gutes!) Ende finden wird. Falls also jemand die Adresse eines guten, erfahrenen, netten Fachanwalts für solche Fälle kennt … her damit!

Doch es gibt auch eine tolle Sache zu erzählen: Wir haben endlich alle Lampen gekauft! Nun müssen wir sie nur noch anbringen ;o))

Habt einen schönen Tag,

Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.